Marburger Hof
Marburger Hof

Geschichte

17
Nov 2018
18
Nov 2018
Marburger Hof Logo Signet

IHR ZU HAUSE IN MARBURG

Das 1834 gegründete Hotel erhielt im Jahr 1913 nach stetigem Aufstieg den Titel des Hoflieferanten der Landgrafen von Hessen und befindet sich seit 1959 im Besitz der Familie Richter. Das Wachsen der Stadt und des Hauses, die Entwicklung der Technik und der Bedürfnisse der Gäste haben im Lauf der Zeit allerdings zu erheblichen äußeren und inneren Veränderungen geführt.
 
So findet man dort, wo früher die überdachte Einfahrt für die Kutschen war, heute unsere Empfangshalle. Gleich hinter dem Haus war Platz für drei Kutschen und sechs Pferde. Ein Erweiterungsbau hat den benachbarten "Hessischen Hof" ersetzt und die Zimmeranzahl des Hauses verdoppelt. Intern ist er durch eine Etage direkt an das Stammhaus angeschlossen.
 
Marburger Hof Logo Signet

1829 - 1832

September 1829 stellte Gastwirt Wilhelm Weiß einen Bauantrag bei der Stadt Marburg für ein Hotel in der Elisabethstraße - der heutige „Marburger Hof“.

Oktober 1832 erfolgte die rechtliche Übergabe des Bauplatzes, den Wilhelm Weiß vom Grundbesitzer Jacob Blenner erwarb

Marburger Hof Logo Signet

1832 - 1834

wurde das „Gasthaus Weiß“ gebaut und ist bereits auf einer Lithographie aus dem Jahr 1834, die die Elisabethstraße zeigt, zu sehen. Im Laufe der Jahre änderte sich der Name des Hauses in „Europäischer Hof“.

Marburger Hof Logo Signet

1851

erwarb Familie Pfeiffer das Hotel von Gastwirt Weiß - es wurde zum „Hotel Pfeiffer

Es existierte damals eine breite Toreinfahrt in der Mitte des Gebäudes, durch die Kutschen in den Hof einfahren konnten, wo sich ein Stall mit Platz für sechs Pferde und drei Kutschen befand.

Marburger Hof Logo Signet

1884

verkaufte Familie Pfeiffer das Hotel an Familie Leukroth, der Name „Hotel Pfeiffer“ wurde zuerst beibehalten und später wieder in „Europäischer Hof“ geändert.

 
Marburger Hof Logo Signet

1913

wurde der „Europäische Hof“ zum Hoflieferanten der Landgrafen von Hessen ernannt.

Marburger Hof Logo Signet

1939

konnte das Hotel seinen Gästen 55 Betten in 38 Zimmern mit fließendem Wasser und 6 Zimmern mit Bad anbieten. Auch zwei Fernsprechanschlüsse und eine moderne Funkanlage verhalfen dem Haus zu einem hohen Standard.

Gegen Ende des Krieges traf eine Bombe das Hotel und zerstörte es teilweise.

Marburger Hof Logo Signet

1944

übernahm Familie Tiemeyer das Hotel als Pachtbetrieb von Familie Leukroth.

Marburger Hof Logo Signet

1959

erwarben Wolfgang und Hermine Richter das Hotel und begannen sofort mit der Erweiterung und dem Umbau des „Europäischen Hofes“.

Marburger Hof Logo Signet

1978

Abriss des benachbarten „Hessischen Hofes“, der Platz machte für einen Neubau, der sich an das alte Hotel anschloss.

 

Bildrecht

Trotz sorgfältiger Recherche konnten nicht alle Inhaber der Bildrechte ermittelt werden.
Bitte setzen Sie sich gegebenenfalls mit uns in Verbindung.
 
Bilder Hessischer Hof 
Altes Hausprospekt, Inh. K. Kreutz, Erscheinungsjahr unbekannt, Buchdruckerei H. Kombächer
 
Bilder Europäischer Hof  (Hotel Pfeiffer)
Altes Hausprospekt, Inh. Richard Leukroth, Erscheinungsjahr unbekannt, Eukerdruck Marburg

 

 

 
mobile nav bg
Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik, nach Ihren Browser-Einstellungen. Mehr in der Datenschutzerklärung.

OK, schließen